Informationen zur aktuellen Veranstaltung - Herder Bibliothek

Direkt zum Seiteninhalt
Dem Osten zugewandt....
Informationen zu Veranstaltung                                                                                                                    

Programm:

50 Jahre J.-G.-Herder-Bibliothek Siegerland e.V. Montag, 20.06.2022

 
17:00 Musikalische Umrahmung durch das Trio
 
„Via Antiqua“*
 
•  A. Klüser, Traversflöte
•  K.-M. Ahlers, Viola da Gamba
•  N. Maejima, Barockcello
   
Marin Marais (1656-1728):
 
Pieces en Trio aus der D-Dur Suite

 
17:10 Begrüßung durch Herrn Dr. Dietmar Gorski, 1. Vorsitzender des Vereins J.-G.-Herder-Bibliothek Siegerland e.V.
 
Grußwort Arne Fries,
 
Stadtrat & Beigeordneter der Universitätsstadt Siegen

 
17:30 Musikalisches Zwischenspiel „Via Antiqua“ Anton Filtz (1733 – 1760): Sonata I

 
17:40 Dr. Dietmar Gorski
 
Kurze Einführung in die Geschichte der J.-G.-HerderBibliothek Siegerland e.V.

 
18:00 Musikalisches Zwischenspiel „Via Antiqua“
 
Anton Filtz: Sonata III

 
18:10 Festvortrag Dr. Jörn Barfod, Wissenschaftlicher Kurator des Ostpreußischen Landesmuseums Lüneburg
Thema: „Herder und der deutsche Osten“ mit anschließender Diskussion

 
Ende der Veranstaltung gegen 20 h.

*„Via Antiqua“ ist ein internationales Ensemble von Musikern, das sich eine lebendige Interpretation der Musik des 17. / 18. Jahrhunderts auf authenischen Instrumenten zum Ziel gesetzt hat

Referent und Thema:
Herr Dr. Jörn Barfod, * 30.10.1956 in Kiel, verheiratet, ist von Beruf Kustos am Ostpreußischen Landesmuseum Lüneburg.

Seine Anschrift: Heiligengeiststr. 38, 21335 Lüneburg (Ostpreußisches Landesmuseum)

Sein beruflicher Werdegang:
Abitur Altes Gymnasium Flensburg.
Ab 1975 Studium der Kunstgeschichte,
Volkskunde, Ur- und Frühgeschichte in Kiel und Wien
Promotion in Kunstgeschichte 1984
Praktika u.a. am Städtischen Museum Flensburg
Seit 1985 Kustos am Ostpreußischen Landesmuseum Lüneburg.
Schwerpunkte Kunst- und Kulturgeschichte

Johann Gottfried Herder und die deutschen Ostgebieten

Herder als Namenspatron für eine Kultureinrichtung hat eine Tradition. Welche Zusammenhänge dahinterliegen können, soll der Vortrag erhellen. Dabei geben das Thema kulturelle Zusammenhänge und Herders Herkunft aus dem Osten besondere Akzente

Falls Sie mehr über den Referenten wissen möchten, dann schauen Sie sich diesen Link an:


5                       
Zurück zum Seiteninhalt